Fotolabor

Professionelles Fotolabor zum eigenen Entwickeln und Vergrössern

Das Fotolabor befindet sich im Gebäude TUR, 7 Gehminuten vom ETH-Hauptgebäude und ist ausgerüstet mit zwei Vergrösserern. Bei uns kannst du Planflime, Kleinbild- und Mittelformate Entwickeln und Vergrössern.

Die Papiervergrösserungen werden 'nach alter Methode' von Hand in Wannen entwickelt. Natürlich können auch Schwarzweiss-Filme selber entwickelt werden. Eine detaillierte Anleitung, diverse Filmdosen für die verschiedenen Formate und ein professioneller Film-Trocknungsapparat stehen zur Verfügung.

Die Reservation des Labors erfolgt bequem übers Internet. Dank eines elektronischen Zugangsystem mit persönlichen Badges hat jedes Mitglied 24h pro Tag und 365 Tage pro Jahr Zugang zum Fotolabor.

Preis und Leistung

Alle Chemie für die Papier- und Filmentwicklung wird vom SOSETH gestellt, bzw. ist im Labornutzungsbeitrag enthalten. Einzig das Fotopapier muss selbst mitgebracht werden.

Die Benutzung des Fotolabors kostet 25 Sfr. für 3 Monate. Zusätzlich kommt ein Beitrag über 5 Sfr. für die SOSETH-Mitgliedschaft pro Semester. Den Badge zum unbeschränkten Zugang zum Labor erhälst du gegen ein Depot von 20 Sfr. ausgehändigt.

Benutzung des Fotolabors

Um das Fotolabor benutzen zu können, bedarf es einer Einführung. Diese Einführung beinhaltet das ABC der Schwarzweiss-Filmentwicklung sowie Vergrösserung und Informationen über den Umgang mit den Chemikalien. Danach können Schwarzweiss-Filme jederzeit selber entwickelt und vergrössert werden.

Farbfilme werden zusammen mit dem Fototeam 1 bis 2 Mal pro Monat zusammen entwickelt (C-41 Entwicklungsabend). Farbvergrösserungen kann man jedoch jederzeit selber machen (Einführung auf Anfrage).

Nächste Termine - Anmeldung unter

Labor-Einführung: 3. Juni 2018 - 17:00
C-41 Entwicklungsabend: 30. Mai 2018 - 19:00 und 31. Mai 2018 - 19:00

Hast du noch Fragen oder bist interessiert am Labor? Schreibe uns eine E-Mail unter: